Abfallwirtschaft in Städten und Ballungsräumen

Nicht alleine Mülldeponien sind die Ressourcenquellen der Zukunft. Ein nachhaltiges Ressourcenmanagement beginnt bereits beim Bau von Gebäuden, denn „Landfill Mining“ ist nur ein Teilbereich von „Urban Mining“.

Neben den Vorteilen von Gebäudepässen und Ressourcenkataster erklärt Prof. Helmut Rechberger (TU Wien) auch am Beispiel von Kupfer das Potential der Abfallwirtschaft. urbanmining.at hat er die Folien aus seinem Vortrag auf dem 71. Symposium des ANS zum Thema „Abfallwirtschaft in Städten und Ballungsräumen“ zur Verfügung gestellt.

 

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner

Urban Miners: Luise + Christoph

Seit zwei Jahren leben Luise Rosemeier und Christoph Buckler nach dem Zero Waste-Konzept. Die beiden Hamburger kaufen nachhaltig ein und Unverpackt-Läden haben dabei eine...

> more

Upcycling Möbel

Upcycling im Bauwesen

Wir freuen uns immer wieder sehr, wenn wir von unseren Leserinnen und Lesern Reaktionen auf diesen Blog erhalten. Vor kurzer Zeit schrieben uns die beiden Schweizer Archit...

> more

Krieau Wien

Picture of the month: July

Zwischennutzung der leerstehenden Krieau (Wien)/Bildquelle: Barbara Kanzian Leerstehende, verfallene und ungenützte Häuser – und das fast über einen Hektar. Dieses Bi...

> more

Urban Mining-Kongress

8. Urban Mining-Kongress

Bereits zum achten Mal geht in diesem Jahr der Urban Mining-Kongress über die Bühne: Vom 7. bis 8. November wird er im Rahmen der Fachmesse „Recycling-Technik 2018“ ...

> more