Abfallwirtschaft in Städten und Ballungsräumen

Nicht alleine Mülldeponien sind die Ressourcenquellen der Zukunft. Ein nachhaltiges Ressourcenmanagement beginnt bereits beim Bau von Gebäuden, denn „Landfill Mining“ ist nur ein Teilbereich von „Urban Mining“.

Neben den Vorteilen von Gebäudepässen und Ressourcenkataster erklärt Prof. Helmut Rechberger (TU Wien) auch am Beispiel von Kupfer das Potential der Abfallwirtschaft. urbanmining.at hat er die Folien aus seinem Vortrag auf dem 71. Symposium des ANS zum Thema „Abfallwirtschaft in Städten und Ballungsräumen“ zur Verfügung gestellt.

 

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner: Reinhard Loske

Urban Miner: Reinhard Loske

Er ist Autor, Wissenschaftler, Professor für Nachhaltigkeit und Ex-Politiker. So facettenreich Reinhard Loskes berufliche Wirkungsbereiche sind, so facettenreich ist auch...

> more

Vorträge Urban Mining

12 Vorträge zu Urban Mining

Das Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement der TU Wien setzt seine öffentliche Vortragsreihe im Wintersemester 2018/19 fort. Unter dem Titel „Urban Mining-A...

> more

BIM

Wie erkenne ich, was was ist?

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Gebäudesektor? Achtete man noch vor einigen Jahren darauf, gebaute „Energieschleudern“ in den Griff zu bekommen, so hat sich die aktuel...

> more

Urban Mining und Gebetsmühlen

Picture of the month: September

Gebetsmühle in Klosterneuburg (NÖ)/Foto: ©Brigitte Kranner Entlang des Donauufers in Klosterneuburg weckt ein buddhistischer Gebetsort die Aufmerksamkeit. Neben bunten ...

> more