Abfallwirtschaft in Städten und Ballungsräumen

Nicht alleine Mülldeponien sind die Ressourcenquellen der Zukunft. Ein nachhaltiges Ressourcenmanagement beginnt bereits beim Bau von Gebäuden, denn „Landfill Mining“ ist nur ein Teilbereich von „Urban Mining“.

Neben den Vorteilen von Gebäudepässen und Ressourcenkataster erklärt Prof. Helmut Rechberger (TU Wien) auch am Beispiel von Kupfer das Potential der Abfallwirtschaft. urbanmining.at hat er die Folien aus seinem Vortrag auf dem 71. Symposium des ANS zum Thema „Abfallwirtschaft in Städten und Ballungsräumen“ zur Verfügung gestellt.

 

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

DownloadedFile-30

Eine Stadt übersiedelt

Kiruna, die nördlichste Stadt Schwedens, verfügt über riesige Eisenerzvorkommen. Der Umfang der hochwertigen Eisenerzlagerstätte ist bis heute unerforscht, er wird von...

> more

Urban Miner Martin Aschauer

Urban Miner of the Month: Martin Aschauer

Er ist es gewohnt, die Kommunikation zu gestalten. Als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit von GLOBAL 2000 entwickelt Martin Aschauer Strategien und Visionen für eine nachh...

> more

Konfliktmineralien

Transparenz bedeutet weniger Leid

Der Verkauf von Rohstoffen füllt so manche Kriegskassa und führt zu massivem Elend in politisch instabilen Regionen. Damit menschliches Leid rund um diese „Konfliktmin...

> more

Warehouse in Abu Dhabi

Picture of the Month – November

Warehouse in Abu Dhabi/Foto: ©Brigitte Kranner Was wären die Vereinigten Arabischen Emirate ohne ihre Lagerhäuser? Während einige dieser „Warehouses“ international...

> more