Alter Draht zu neuem Leben

Die deutsche Künstlerin Ursel Arndt erschafft seit einigen Jahren dreidimensionale Werke aus den verschiedensten Materialen. Zunächst sind so vor allem textile Strukturen auf unterschiedlichen Untergründen entstanden. Auf der Suche nach einem Material mit einer höheren Festigkeit kam Arndt zum Kupferdraht. Inspiration dafür boten unter anderem aus Draht gefertigte Trachtenhauben, die sogenannten Goldhauben.

Mit dem Werksmaterial Kupferdraht hat die Künstlerin einen Werkstoff gefunden, der es ihr erlaubt, filigrane und zugleich feste Skulpturen und Strukturen zu kreieren. Arndt zeigt sich über die Eigenschaften des Kupfers bei dessen Verarbeitung begeistert. Es bricht zwar, lässt sich aber bei richtiger Handhabe sogar zu Knoten binden. Arndt verwendet für ihre Arbeiten in erster Linie Kupferdraht aus alten Röhrenradios. Und ist so Teil einer immer größer werdenden Künstlergemeinschaft, die sich mit schon gebrauchten Materialen beschäftigt. Um daraus Neues zu erschaffen. Kennen Sie noch andere Künstler, die ähnliche Wege gehen?

 Ursel Arndt
www.ursel-arndt.de

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Mining Student Award Architektur

Studierende denken bei Urban Mining weiter

Der erste Urban Mining Student Award Architektur ist entschieden. Die Studentinnen Vera Quasten und Nathalie Sophie Hans konnten mit ihren Entwürfen für das Naturschutzz...

> more

Urban Minerin

Urban Minerin: Beatrix Altendorfer

Schon seit ihrer Jugend bricht Beatrix Altendorfer eine Lanze für einen umweltbewussten Lebensstil. Um diesen auch anderen Menschen zu erleichtern, gründet sie gemeinsam...

> more

EREK

Für KMUs: EREK bietet Ressourcen-Lösungen

Ende Februar ging das Europäische Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz EREK in Brüssel an den Start. EREK ist ein Projekt der Europäischen Kommission, das Ressourc...

> more

Ruthner-Turm

Picture of the month: April

Metallkonstruktion des Ruthner-Turms im Kurpark Oberlaa (Wien)/Bildquelle: Brigitte Kranner Heute ist nur mehr ein (Alt)Metallgerüst geblieben. 1964 hingegen war diese Ko...

> more