Architecture from Waste

Building from Waste

Stellen Sie sich vor: Aus Tetra Pack-Karton entstehen wasserdichte Wellblech-Paneele, ausgediente Jeans mutieren zu biologischem Dämmmaterial, Kunststoffflaschen könnten ein zweites Leben als Ziegel bekommen, verleimtes Papier wird hart wie Stein und fungiert als Baumaterial, Flaschen aus grünem Glas werden zu transparenten und äußerst stabilen Glasplatten für den Hausbau umgeschmolzen.

Zu schön, um wahr zu sein? Mitnichten. Ausgedientes in wertvolle Baumaterialien zu verwandeln, ist möglich: Zumindest in diesem Pilotprojekt UMAR ( Urban Mining and Recycling). Lange bevor Dirk E. Hebel und Felix Heisel, gemeinsam mit Werner Sobek diese Wohneinheit aus Abfallmaterialien realisierten, haben die beiden erstgenannten als Mitautoren das Buch „Building from Waste“ geschrieben. Dieses erschien 2014, hat aber – wie man am vier Jahre später realisierten Pilotprojekt sehen kann – nichts an Aktualität verloren.

Building from WasteDas Buch ist in Englisch verfasst. Es dokumentiert höchst anschaulich und ebenso detailreich – mit einer Vielzahl an Fotos und hervorragenden Grafiken – wie aus Abfällen Baumaterialien erzeugt werden können. Alle vorgestellten Lösungen sind auch realisiert worden, zeigen also nicht nur theoretische Überlegungen auf.

Noch ein persönliches Wort zu den präsentierten Ideen: Freilich, nicht alle der über 60 Verfahren sind praxistauglich. Manche sind (noch) zu teuer oder scheitern an zu geringen Abfallmengen für eine Massenproduktion. Das vielleicht größte Hindernis beim Bauen mit Abfällen ist die Inhomogenität derselben.

Das Buch ist eine vergnügliche und anregende Lektüre, weil es Denkanstöße zur Kreislaufwirtschaft, zum Urban Mining, zum Recycling und zur Wiederverwendung von Abfällen als neue Baustoffe gibt. Vor allem aber steckt es voller Ideen zur gelebten Ressourcenschonung.

40107093-00-00Looking for innovation in building materials? Then we suggest you have a look in „Building from Waste”. 60 compelling ideas how to build with waste, well documented with photos and illustrations, written in English.

Dirk E. HebelMarta H. WisniewskaFelix Heisel; Building from Waste; Recovered Materials in Architecture and Construction; Birkhauser Boston Inc; ISBN 978-3-03821-584-4

Foto (2): ©Werner Sobek/Dirk E. Hebel/Felix Heisel

TAGS
, ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Agbogbloshie 2.0

Phönix aus der Asche: Agbogbloshie 2.0

Agbogbloshi heißt jener Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, in dem eine der größten Elektro-Müllhalden der Welt liegt. Zigtausende Tonnen illegaler Elektroschrott ...

> more

Regenwassertonne Picture of August

Picture of the month: August

Umfunktionierter Plastikbehälter in eine Regentonne (Burgenland)/Bildquelle: Brigitte Kranner Wie alte Dinge aus Plastik wieder zu verwenden sind, zeigt unser August-Pict...

> more

No Man’s Land

Bild gewordene Poesie

Lässig liegt der Schimpanse auf der Trage im verwaisten Operationssaal. Durch Löcher im Plafond dringt Wasser. Mäßig neugierig blickt ein Löwe durch ein offenes Fenst...

> more

Urban Miner

Urban Miners: Luise + Christoph

Seit zwei Jahren leben Luise Rosemeier und Christoph Buckler nach dem Zero Waste-Konzept. Die beiden Hamburger kaufen nachhaltig ein und Unverpackt-Läden haben dabei eine...

> more