Aufgepepptes für urbane Nomaden

Seit letztem Samstag ist Wien um einen Möbelshop reicher: „pepped“  wurde eröffnet – ein Shop, der sich dem Redesign und Upcycling verschrieben hat. Möbel und Accessoires werden zu Einzelstücken „aufgepeppt“ und erhalten so ein unverwechselbares Design. Der Besitzer des Shops, Robert Capellare, möchte seinen Kunden außergewöhnliches Aussehen mit Funktionalität zu fairen Preisen bieten. Neben gepeppten Stoffbärchen-Stehlampen über (Ikea)-Sofas mit ausgefallenem Design-Bezug finden sich aber auch restaurierte Klassiker im Sortiment. Ein Must für urbane Nomaden, die auf eine Kombination von Alt und Neu nicht verzichten möchten.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr; Ziegelofengasse 29, 1050 Wien

Vienna’s newest addition to the upcycling world is “pepped”, with focus on furniture.

TAGS
, ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner

Urban Miners: Luise + Christoph

Seit zwei Jahren leben Luise Rosemeier und Christoph Buckler nach dem Zero Waste-Konzept. Die beiden Hamburger kaufen nachhaltig ein und Unverpackt-Läden haben dabei eine...

> more

Upcycling Möbel

Upcycling im Bauwesen

Wir freuen uns immer wieder sehr, wenn wir von unseren Leserinnen und Lesern Reaktionen auf diesen Blog erhalten. Vor kurzer Zeit schrieben uns die beiden Schweizer Archit...

> more

Krieau Wien

Picture of the month: July

Zwischennutzung der leerstehenden Krieau (Wien)/Bildquelle: Barbara Kanzian Leerstehende, verfallene und ungenützte Häuser – und das fast über einen Hektar. Dieses Bi...

> more

Urban Mining-Kongress

8. Urban Mining-Kongress

Bereits zum achten Mal geht in diesem Jahr der Urban Mining-Kongress über die Bühne: Vom 7. bis 8. November wird er im Rahmen der Fachmesse „Recycling-Technik 2018“ ...

> more