Christian-Doppler-Labor eröffnet

Am 3. April 2013 wird an der Technischen Universität Wien das Christian-Doppler-Labor offiziell eröffnet.

Im Juli 2011 erzählte Prof. Helmut Rechberger (TU Wien) in einem Interview mit urbanmining.at noch von den Plänen für ein Labor zur Erforschung „anthropogener Ressourcen“. Ungefähr ein Jahr später war es dann soweit. Im Oktober 2012 wurde am Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft der TU Wien das CD Labor ins Leben gerufen. Ziel des Labors ist es, anhand von Fallstudien, Methoden zur Erkundung und Bewertung von durch den Menschen entstandene, verwendete und angehäufte Materialien (anthropogenen Ressourcen) zu entwickeln. Dadurch können neue Erkenntnisse zum Recycling von Sekundärressourcen abgeleitet werden.

Die offizielle Eröffnung des CD Labors für „Anthropogene Ressourcen“ am 3. April 2013 wird von einem international besetzten, wissenschaftlichen Symposium begleitet. Um Anmeldung bis zum 28. März wird gebeten!

Detaillierte Informationen zum Programm finden Sie hier.

3. April 2013
Technische Universität Wien
Karlsplatz 13/226.4
A-1040 Wien

TAGS
, , , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner: Reinhard Loske

Urban Miner: Reinhard Loske

Er ist Autor, Wissenschaftler, Professor für Nachhaltigkeit und Ex-Politiker. So facettenreich Reinhard Loskes berufliche Wirkungsbereiche sind, so facettenreich ist auch...

> more

Vorträge Urban Mining

12 Vorträge zu Urban Mining

Das Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement der TU Wien setzt seine öffentliche Vortragsreihe im Wintersemester 2018/19 fort. Unter dem Titel „Urban Mining-A...

> more

BIM

Wie erkenne ich, was was ist?

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Gebäudesektor? Achtete man noch vor einigen Jahren darauf, gebaute „Energieschleudern“ in den Griff zu bekommen, so hat sich die aktuel...

> more

Urban Mining und Gebetsmühlen

Picture of the month: September

Gebetsmühle in Klosterneuburg (NÖ)/Foto: ©Brigitte Kranner Entlang des Donauufers in Klosterneuburg weckt ein buddhistischer Gebetsort die Aufmerksamkeit. Neben bunten ...

> more