Hochkarätiges zu Urban + Landfill Mining

Am 1. und 2. Oktober findet in Wien ein hochkarätig besetztes Symposium statt. Unter dem Thema „Mining the Technosphere – Potentials and Challenges, Drivers and Barriers” treffen sich an diesen zwei Tagen führende Experten aus dem In- und Ausland, um die unterschiedlichen Aspekte, die für eine Rückgewinnung von Sekundärrohstoffen von Bedeutung sind, zu beleuchten und zu diskutieren.

Johann Fellner vom Christian Doppler Labor der TU Wien                   

Der behandelte Themenbereich spannt sich von der Bewertung von Rohstoffen, über verschiedene Methoden zur Erkundung und Prognose von Sekundärressourcen bis hin zu konkreten Fallbeispielen (Phosphor, Stahl, Aluminium, Landfill Mining, …). Der Begriff „Technospheric Mining“ wurde dabei bewusst gewählt, erklärt Ass.Prof. Johann Fellner vom Christian Doppler Labor für Anthropogene Ressourcen von der TU Wien: Neben Urban Mining, wo Städte im Fokus der Rohstoffgewinnung stehen, soll auch das Thema Landfill Mining Platz haben. Gerade zu letzterem laufen in vielen europäischen Ländern Forschungsinitiativen. „Technospheric Mining ist als Sammelbegriff für Urban Mining und Landfill Mining zu verstehen“, so Fellner.

 

 

Die Idee zu diesem Symposium, bei dem sich die wissenschaftliche Elite in diesem Forschungsbereich in Wien trifft, entstand bereits im Oktober des letzten Jahres. „Wir haben uns dann einfach ein Programm überlegt und erstaunlicherweise haben wir uns keine einzige Absage beim Anfragen der Referenten eingehandelt, was sehr erstaunlich ist“, lässt Fellner die Vorbereitungszeit Revue passieren. Dass Anfang Oktober 2015 nun führende Experten aus zehn Ländern an dieser Konferenz teilnehmen, spricht nicht zuletzt auch für den weltweiten Ruf des Christian Doppler Labors.

Der Besuch des Symposiums steht für jeden Interessierten offen, Anmeldungen sind ab sofort möglich http://iwr.tuwien.ac.at/no_cache/mining-the-technosphere/registration.html. Für alle Teilnehmer bietet sich auch die Möglichkeit, eigene Arbeiten im Rahmen einer Poster Session vorzustellen.

International Workshop “Mining the Technosphere”: 1. bis 2. Oktober 2015, TU Wien, Kuppelsaal

High-Calibre Event on Urban + Landfill Mining

A high-profile symposium will be held in Vienna on October 1st and 2nd. With „Mining the Technosphere – Potentials and Challenges, Drivers and Barriers“ as the theme, leading experts from Austria and abroad will be gathering on these two days to illuminate and discuss the various aspects relevant for the recovery of secondary raw materials.

Topics will range from raw material appraisal and various methods for exploring and forecasting secondary resources all the way to specific case studies (phosphorus, steel, aluminium, landfill mining …). Use of the term „technospheric mining“ was intentional, explains Ass. Prof. Johann Fellner from the Christian Doppler Laboratory for Anthropogenic Resources at the Vienna University of Technology: in addition to urban mining, where the focus in raw material extraction is on cities, landfill mining, too, will figure on the agenda. Particularly in the latter field, research initiatives have been underway in lots of European countries. „Technospheric mining is an umbrella term that covers both urban mining and landfill mining“, says Fellner.

The idea for this symposium that will bring the scientific elite in this research field to Vienna was first floated in October last year. „We simply put together a programme and, surprisingly, no one declined the invitation to speak at the event, which is amazing“, relates Fellner, remembering the preparation time. The fact that leading experts from ten countries are set to participate in this conference at the beginning of October 2015 is eloquent testimony to the global reputation the Christian Doppler Laboratory enjoys.

The symposium is open to anyone who is interested; registrations will be accepted effective immediately http://iwr.tuwien.ac.at/no_cache/mining-the-technosphere/registration.html. Furthermore, all participants are encouraged to present their own work in the poster session.

International Workshop „Mining the Technosphere“: 1 to 2 October 2015, Vienna University of Technology, Kuppelsaal

 

 

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Agbogbloshie 2.0

Phönix aus der Asche: Agbogbloshie 2.0

Agbogbloshi heißt jener Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, in dem eine der größten Elektro-Müllhalden der Welt liegt. Zigtausende Tonnen illegaler Elektroschrott ...

> more

Regenwassertonne Picture of August

Picture of the month: August

Umfunktionierter Plastikbehälter in eine Regentonne (Burgenland)/Bildquelle: Brigitte Kranner Wie alte Dinge aus Plastik wieder zu verwenden sind, zeigt unser August-Pict...

> more

No Man’s Land

Bild gewordene Poesie

Lässig liegt der Schimpanse auf der Trage im verwaisten Operationssaal. Durch Löcher im Plafond dringt Wasser. Mäßig neugierig blickt ein Löwe durch ein offenes Fenst...

> more

Urban Miner

Urban Miners: Luise + Christoph

Seit zwei Jahren leben Luise Rosemeier und Christoph Buckler nach dem Zero Waste-Konzept. Die beiden Hamburger kaufen nachhaltig ein und Unverpackt-Läden haben dabei eine...

> more