IRRC: International Recycling + RecoverCongress

Am 10. und 11. September 2012 wird der International Recycling + Recovery Congress in Berlin stattfinden.Für die Koordination der Programmgestaltung sind Professor Dr. Dr. h. c. Karl J. Thomé-Kozmiensky und Dr.-Ing. Stephanie Thiel, vivis Consult GmbH, zuständig. Gemeinsam mit einem internationalen Team aus anerkannten Wissenschaftlern und Industrievertretern werden sie ein umfangreiches Programm ausarbeiten.

Der IRRC ist ein internationales Forum zum Austausch von Informationen über die Stoffstrom- und Kreislaufwirtschaft, angewandte Techniken und Organisationsformen von Ländern, die weitgehend die EU-Normen erfüllen, und solchen, die erst am Beginn dieser Entwicklung stehen.

Anerkannte Referenten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Technik werden aktuelle Themen vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren. Der Austausch von Erfahrungen, Ideen und Konzepten wird Impulse für Kooperationen geben und soll die Entwicklung, vor allem in den neuen EU-Ländern,
vorantreiben.

An unserem letzten Congress, der am 12. und 13. September 2011 in Warschau stattfand, nahmen insgesamt etwa 260 Teilnehmer aus 18 Ländern teil, wobei der Schwerpunkt bei den Teilnehmern aus Polen, Deutschland, der Schweiz und Österreich lag. Aus den Ländern Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, Niederlande, Norwegen, Rumänien, Tschechische Republik und Ukraine kamen jeweils ein bis drei Personen.

Mit dem neuen Standort Berlin sollen zusätzliche Teilnehmer aus den genannten sowie weiteren Ländern gewonnen werden.

Am ersten Tag des englischsprachigen Congresses soll eine Plenarveranstaltung stattfinden, bei der politische, rechtliche und strategische Vorträge gehalten werden. Am zweiten Tag soll es sechs Parallelveranstaltungen geben, bei denen Projekte und technische Entwicklungen vorgestellt werden. Als Themen sind Recycling, energetische Abfallverwertung, mechanisch-biologische Abfallbehandlung mit Verwertung der Ersatzbrennstoffe, Deponierung sowie Verwertung von Bioabfällen und Klärschlamm vorgesehen.

Zum Congress werden wir ein englischsprachiges Buch mit den Fachbeiträgen der Referenten mit einem Umfang von etwa 800 Seiten herausgeben.

Link zum Programm

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Mining Student Award Architektur

Studierende denken bei Urban Mining weiter

Der erste Urban Mining Student Award Architektur ist entschieden. Die Studentinnen Vera Quasten und Nathalie Sophie Hans konnten mit ihren Entwürfen für das Naturschutzz...

> more

Urban Minerin

Urban Minerin: Beatrix Altendorfer

Schon seit ihrer Jugend bricht Beatrix Altendorfer eine Lanze für einen umweltbewussten Lebensstil. Um diesen auch anderen Menschen zu erleichtern, gründet sie gemeinsam...

> more

EREK

Für KMUs: EREK bietet Ressourcen-Lösungen

Ende Februar ging das Europäische Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz EREK in Brüssel an den Start. EREK ist ein Projekt der Europäischen Kommission, das Ressourc...

> more

Ruthner-Turm

Picture of the month: April

Metallkonstruktion des Ruthner-Turms im Kurpark Oberlaa (Wien)/Bildquelle: Brigitte Kranner Heute ist nur mehr ein (Alt)Metallgerüst geblieben. 1964 hingegen war diese Ko...

> more