Kalifornische Städte recyceln Straßen

Budgetlöcher machen erfinderisch: Mit dem Recycling von kaputtem Straßenbelag spart Kalifornien Geld und CO2 ein.

Immer mehr kalifornische Städte verwenden statt völlig neuem Straßenbelag auf die Wiederverwertung des alten. Eingesetzt wird dabei das „Cold-in-Place-Recycling“-Verfahren. Die obersten Asphaltschichten einer beschädigten Straße werden abgetragen, pulverisiert und mit Zusätzen vermischt, um sie gleich wieder vor Ort aufzutragen.

Bis zu 131.000 Pfund CO2 werden damit im Vergleich zur konventionellen Methode eingespart, glaubt man dem „Report on Potholes“ der Metropolitan Transportation Comission. Aber das Verfahren punktet nicht nur mit Umweltfreundlichkeit, sondern spart auch Kosten. In Gilroy, einer der amerikanischen Städte, die „Cold-in-place-Recycling“ bereits einsetzen, hat ein Sanierungsprojekt laut Angaben des Bauamtleiters mit Kosten von 120.000 USD rund 80.000 USD gespart. Dieser Preisunterschied könnte in Zukunft noch größer werden, wenn die Kosten für Rohmaterialien steigen.

Neben den Kosten finden viele Städte diese Methode auch weil sie mehr Qualität und Effizienz verspricht, denn üblicherweise müssen rund 15 cm an hochwertigem Asphalt abgetragen und entsorgt werden. In Fall des „Cold-In-Place-Recyclings“ sollen es deutlich weniger sein (5 bis 10 cm), der Belag kann am nächsten Tag schon wieder befahren werden, kann er immer wieder aufs Neue in die Straßen eingearbeitet werden.

Bildquelle: Shutterstock

TAGS
, , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner: Reinhard Loske

Urban Miner: Reinhard Loske

Er ist Autor, Wissenschaftler, Professor für Nachhaltigkeit und Ex-Politiker. So facettenreich Reinhard Loskes berufliche Wirkungsbereiche sind, so facettenreich ist auch...

> more

Vorträge Urban Mining

12 Vorträge zu Urban Mining

Das Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement der TU Wien setzt seine öffentliche Vortragsreihe im Wintersemester 2018/19 fort. Unter dem Titel „Urban Mining-A...

> more

BIM

Wie erkenne ich, was was ist?

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Gebäudesektor? Achtete man noch vor einigen Jahren darauf, gebaute „Energieschleudern“ in den Griff zu bekommen, so hat sich die aktuel...

> more

Urban Mining und Gebetsmühlen

Picture of the month: September

Gebetsmühle in Klosterneuburg (NÖ)/Foto: ©Brigitte Kranner Entlang des Donauufers in Klosterneuburg weckt ein buddhistischer Gebetsort die Aufmerksamkeit. Neben bunten ...

> more