Kohleatlas: Top und profund

IMG_9088

Wie hoch war 2013 der Anteil der nicht erneuerbaren Energie bei der globalen Stromerzeugung? Wie setzte sich 2014 der Strommix in Deutschland zusammen? Oder wie hoch waren die durch Stein- und Braunkohle verursachten Gesundheitskosten pro Einwohner in Serbien? Auf diese und ähnliche Fragen würde uns Siri wohl die Antworten schuldig bleiben. Und auch in der Welt von Wikipedia müssten wir Stunden über Stunden verbringen, um zu einigermaßen befriedigenden Antworten zu kommen.

Nicht so beim Kohleatlas: Hier finden sich nicht nur die Antworten auf die eingangs erwähnten Fragen, sondern auf über 50 Seiten Kohleatlas.Coverüberzeugt das Werk durch eine beeindruckende Themenbreite. Der in 40 Einzelbeiträgen von Experten verfasste Atlas spannt einen Bogen von der auf Steinkohle basierenden europäischen Schwerindustrie, über die wachsenden Widerstände der Bevölkerung beim Kohleabbau bis zur gesundheitlichen Belastung durch Kohlestaub. Dazu veranschaulichen zahlreiche Grafiken die Inhalte.

Die Expertenbeiträge haben es in sich: Hochdifferenziert und gespickt mit Daten stellt dieser Atlas ein Kohle-Nachschlagewerk erster Güte dar. Er berichtet aber auch von jenen Folgen, die man sich gar nicht so genau vor Augen führen möchte: von den teilweise dramatischen Schäden am Klima, an der Umwelt und am Menschen. Abhilfe lässt sich nur im schrittweisen Ausstieg schaffen und ehest bald die Förderung und das Verheizen von Stein- und Braunkohle zu stoppen.

Der Kohleatlas ist auch als kostenloser Downlaod erhältlich.

Everything you always wanted to know about coal, but were afraid to ask. A booklet full of data about coal.

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Mining Student Award Architektur

Studierende denken bei Urban Mining weiter

Der erste Urban Mining Student Award Architektur ist entschieden. Die Studentinnen Vera Quasten und Nathalie Sophie Hans konnten mit ihren Entwürfen für das Naturschutzz...

> more

Urban Minerin

Urban Minerin: Beatrix Altendorfer

Schon seit ihrer Jugend bricht Beatrix Altendorfer eine Lanze für einen umweltbewussten Lebensstil. Um diesen auch anderen Menschen zu erleichtern, gründet sie gemeinsam...

> more

EREK

Für KMUs: EREK bietet Ressourcen-Lösungen

Ende Februar ging das Europäische Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz EREK in Brüssel an den Start. EREK ist ein Projekt der Europäischen Kommission, das Ressourc...

> more

Ruthner-Turm

Picture of the month: April

Metallkonstruktion des Ruthner-Turms im Kurpark Oberlaa (Wien)/Bildquelle: Brigitte Kranner Heute ist nur mehr ein (Alt)Metallgerüst geblieben. 1964 hingegen war diese Ko...

> more