Mach flott den Schrott

Aus einer Telefonzelle wird eine Dusche, aus einer Schaufensterpuppe ein Mistkübel. Ideen wie diese hat Günther Spatz viele. Ideen, wie man Dinge weiterverwenden kann. Bei einem Besuch in seiner Werkstatt im 18. Wiener Gemeindebezirk hat er uns davon erzählt.

„… aus Nichts etwas zu machen“, hat er sich zu seiner Aufgabe gemacht. Er sieht in Materialien, die für andere nur noch Müll sind, eine Inspiration, um etwas Neues zu kreieren. Einen Tisch etwa, einen Stuhl, Kasten oder gar einen Griller. Was andere wegwerfen, kauft oder sammelt er, und fabriziert daraus einen neuen Kasten oder einen Kamin. Stücke mit vielen Details. Stücke, die etwas erlebt haben.

Zu jeder Arbeit in der Werkstatt von Herrn Spatz gibt es eine Geschichte. Da ist die Telefonzelle, die von einem Freund zwischengelagert, aber niemals abgeholt wurde und nun eine Dusche umfunktioniert werden soll. Da liegen die Reifen, aus denen er Schuhe macht.
Metall gehört wohl zu seinen Lieblingsmaterialien. In seiner Werkstatt lagern Kleinstücke, Rohre und Balken, Regale, Töpfe und vieles mehr. Und warten darauf, eine neue Bedeutung, eine neue Funktion zu erhalten. Wie die Metallrohre, aus denen gerade ein Griller entsteht.

Auf der Suche nach Verwertbarem und Weiterverarbeitbarem hat Günther Spatz ein paar Fixpunkte. Am Mistplatz der Stadt Wien, bei der Caritas, bei Altmetalle Kranner oder bei Freunden findet er, was er in seine Werkstatt aufnimmt. Und mit viel Leidenschaft und Liebe eine neue Identität verleiht.

Am 17. und 18. Mai kann man im Rahmen des Artwalk18 einen Blick in sein Atelier werfen und näheren Einblick in seine Arbeit gewinnen.

Hier geht’s zum Facebook Event.

TAGS
, ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Agbogbloshie 2.0

Phönix aus der Asche: Agbogbloshie 2.0

Agbogbloshi heißt jener Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, in dem eine der größten Elektro-Müllhalden der Welt liegt. Zigtausende Tonnen illegaler Elektroschrott ...

> more

Regenwassertonne Picture of August

Picture of the month: August

Umfunktionierter Plastikbehälter in eine Regentonne (Burgenland)/Bildquelle: Brigitte Kranner Wie alte Dinge aus Plastik wieder zu verwenden sind, zeigt unser August-Pict...

> more

No Man’s Land

Bild gewordene Poesie

Lässig liegt der Schimpanse auf der Trage im verwaisten Operationssaal. Durch Löcher im Plafond dringt Wasser. Mäßig neugierig blickt ein Löwe durch ein offenes Fenst...

> more

Urban Miner

Urban Miners: Luise + Christoph

Seit zwei Jahren leben Luise Rosemeier und Christoph Buckler nach dem Zero Waste-Konzept. Die beiden Hamburger kaufen nachhaltig ein und Unverpackt-Läden haben dabei eine...

> more