Mehr als Recycling

Dass „Urban Mining“ wesentlich mehr umfasst als reines „Recycling“, zeigte Prof. Paul H. Brunner (TU Wien) in seinem Vortrag beim Urban Mining Forum in Taipeh.

Für eine systematische, zielorientierte Nutzung von anthropogenen Rohstofflagern müsste beim Bauen die Wiedergewinnung von Metallen, Baurestmassen, Kunststoffen und anderen Materialien bereits vom Architekten eingeplant werden. Brunner nennt das „Design for Urban Mining“, die Zielen sind optimale Ressourcennutzung und langfristiger Umweltschutz. Am Beispiel Eisen zeigt sich, dass die anthropogenen Lager die geologischen bald deutlich übersteigen werden.

 

Bildquelle: Prof. Dr. P. H. Brunner

TAGS
, , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Unknown-6

Sein Erz ausschütten

Wenn die Herausgeber dieses Blogs, Brigitte und Felix Kranner, ihrer Leidenschaft – dem Reisen - nachgehen, dann muss zumindest eine Metall-Destination dabei sein. Im Vo...

> more

Urban Minerin des Monats: Minimal Mimi

Urban Minerin des Monats: Minimal Mimi

Ekaterina ist im Netz als Minimal Mimi bekannt. Mit ihrem eigenen, gleichnamigen YouTube-Kanal versorgt sie ihre Tausenden von Abonnenten regelmäßig mit Videos über nac...

> more

Urban-Mine-Platform

Schatzsucher im Müll

Eine Reihe namhafter europäischer Organisationen hat sich zusammengeschlossen, um eine umfassende Datenbank für die Wertstoff-Rückgewinnung aus elektronischen Altgerät...

> more

Picture of the month: February

Picture of the month: February

Mini-Schmelzofen aus Madagaskar/Afrika/Bildquelle: Peter und Waltraud Gros Unser aktuelles Foto des Monats kommt diesmal aus Madagaskar. Es zeigt einen Mini-Schmelzofen f...

> more