Mit Eisen zurück in die Zukunft

Nach der Lektüre dieses Buches, das vom guten Umgang mit der Welt erzählt, möchte man gerne (wieder) an das Gute im Menschen glauben.

Was die 83 einzelnen, unabhängig voneinander zu lesenden „Fallbeispiele“ aufzeigen ist ein gesellschaftlicher Wertewandel. Dieser wird nicht groß von der Politik proklamiert, sondern entsteht an vielen Stellen gleichzeitig, in mikroskopischen Einheiten, von engagierten Einzelpersonen oder kleinen Gruppen getragen.

Das Buch gliedert sich in zwei Teile. Der erste trägt die Überschrift „Geschichten des Gelingens“, der zweite „Schwerpunkt Material“ und bezieht sich damit auf den Fokus dieser Ausgabe des Zukunftsalmanachs.

Die Bandbreite der behandelten Themen ist so bunt wie das Leben selbst, die Kapitelüberschriften so knackig wie frisch geerntetes Bio Gemüse. Vom „Ins Gras beißen“ (sprich Wildkräuterfrühstück), über „Der Pitbull unter den Umweltorganisationen“ und „Mit Eisen zurück in die Zukunft“ bis zu „Die blühende Artenvielfalt des Geldes“ ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Gut und leicht lesbare Erfolgsgeschichten, meist aus dem deutschsprachigen Raum.

Für die weniger praktisch Veranlagten, gibt es noch als Einleitung eine knapp 30-seitige, sehr differenzierte, Hardcore-Kapitalismuskritik von Harald Welzer. Und für jene, die alles genau wissen wollen, finden in dem äußerst vollständigen Glossar ausreichende Erklärungen zum Nachschlagen.

Harald Welzer/Dana Giesecke/Luise Tremel; FUTURZWEI; Zukunftsalmanach 2015/16; Geschichten vom guten Umgang mit der Welt; Schwerpunkt Material; Fischer Verlag; ISBN-10: 3596030498; ISBN-13: 978-3596030491

FUTURZWEI Almanac 2015/16

83 best practice examples how a single person or a small group can start making the – in this case, the German speaking world – a better place to be.

TAGS
, ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Mining Student Award Architektur

Studierende denken bei Urban Mining weiter

Der erste Urban Mining Student Award Architektur ist entschieden. Die Studentinnen Vera Quasten und Nathalie Sophie Hans konnten mit ihren Entwürfen für das Naturschutzz...

> more

Urban Minerin

Urban Minerin: Beatrix Altendorfer

Schon seit ihrer Jugend bricht Beatrix Altendorfer eine Lanze für einen umweltbewussten Lebensstil. Um diesen auch anderen Menschen zu erleichtern, gründet sie gemeinsam...

> more

EREK

Für KMUs: EREK bietet Ressourcen-Lösungen

Ende Februar ging das Europäische Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz EREK in Brüssel an den Start. EREK ist ein Projekt der Europäischen Kommission, das Ressourc...

> more

Ruthner-Turm

Picture of the month: April

Metallkonstruktion des Ruthner-Turms im Kurpark Oberlaa (Wien)/Bildquelle: Brigitte Kranner Heute ist nur mehr ein (Alt)Metallgerüst geblieben. 1964 hingegen war diese Ko...

> more