Nutzloses nutzbar machen

TUBA Design. Siegerprojekt Deutscher RecyclingDesignpreis

Schon zum 8. Mal schreibt der Arbeitskreis Recycling den Deutschen RecyclingDesignpreis aus, dessen Ziel es ist, aus „Abfall“ neue Objekte für den täglichen Gebrauch zu entwerfen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Ob Deko-Artikel, Möbel, Kleidung oder Accessoires – es gilt den „verborgenen Sinn weggeworfener Dinge“ zu entdecken. Der Wettbewerb, der 2007 mit 53 eingereichten Projekten startete, ist inzwischen so etabliert, dass im Vorjahr über 500 Designerinnen und Designer aus 17 Ländern teilnahmen.

Der RecyclingDesignpreis ist offen für alle Kreativen mit professioneller oder semiprofessioneller Ausbildung. Die Einreichung der Entwürfe erfolgt online über die Website und ist bis 15.11.2017 möglich.

Die Bewertungskriterien richten sich nach Gestaltungsqualität, Gebrauchswert oder Zukunftspotential. Die Entwürfe sollten von Handwerksbetrieben in kleiner oder größerer Serie hergestellt werden können, außerdem ist eine Zusammenarbeit mit physisch und psychisch Behinderten, mit Jugendwerkstätten oder Beschäftigungsinitiativen angedacht.

Eine hochkarätige Jury wählt die besten Arbeiten, die im Museum MARTa Herford ab 28.01.2018 ausgestellt werden. An diesem Abend findet auch die Prämierung und Preisverleihung statt. Anschließend sind noch weitere Ausstellungen geplant.

Eckdaten:

Bewerbungsfrist: bis 15.11.2017
Preisgeld: 4.000,- EUR (1. Preis 2.500,-, 2. Preis 1.000,-, 3. Preis 500,-)
Rechte: bleiben bei den Kreativen

Wer sich vorab inspirieren lassen will, findet auf der Website alle Informationen zu den RecyclingDesignpreisen 1 – 7. Außerdem ist ein Buch zu den Wettbewerben erschienen, das im Webshop erhältlich ist.

Foto: ©TUBA Design, Siegerprojekt Deutscher RecyclingDesignpreis 2017

Call for the 8. German RecyclingDesign Award 2018 has already started and will end on 15th of November 2017. Aim of the RecyclingDesign Award is the use of „discarded things“ – such as remnant material from industry, discarded materials or just „ rubbish“ – to design new products. Read more about in English: German RecyclingDesign Award 2018 

 

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner des Monats: Manfred Assmann

Urban Miner des Monats: Manfred Assmann

Als Geschäftsführer des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) weiß Manfred Assmann, dass Abfall nicht gleich Abfall ist. Vieles davon kann ge...

> more

UMAR Urban Mining & Recycling

Aus Müll gebaut

Kreislaufwirtschaft in der Architektur wird aufgrund von Bevölkerungswachstum und Rohstoffknappheit ein immer wesentlicheres Thema. Wie kann nun der verantwortungsvolle U...

> more

Kupferschlacke Falun/Schweden

Picture of the month: January

Haus aus Kupferschlacke in Falun/Schweden/Bildquelle: Brigitte Kranner Die Ziegel dieses Hauses sind nicht etwa zu dunkel gebrannt. Sie bestehen vielmehr aus Kupferschlack...

> more

Urban Mining und Weihnachten

2017: Jubiläen und AmEisen

Ein spannendes Urban Mining-Jahr 2017 geht zu Ende und – wie jedes Jahr – fassen wir für Sie die Höhepunkte zusammen. Ein Rückblick über ein Jahr der Jubiläen und...

> more