Gartenskulptur im Museum Vostell (Spanien)/Bildquelle: Karin und Peter Dünzel

Gartenskulptur im Museum Vostell (Spanien)/Bildquelle: Karin und Peter Dünzel

Zwei ausrangierte Autos, ausgediente Computerbildschirme, drei nicht mehr salonfähige Klaviere und – nicht zuletzt – alte Teile einer russischen MIG-21 prägen diese Freiluftskulptur. Sie ist im Museum Vostell in Malpartida de Caceres (im Herzen der Extremadura/Spanien) zu bewundern. Die 16 Meter hohe Skulptur mit dem Titel „Warum dauerte der Prozess zwischen Pilatus und Jesus nur zwei Minuten?“ erinnert an einen Marterpfahl.

Vielen Dank an Karin und Peter Dünzel, die uns dieses Foto zur Verfügung stellten.

As an artist you just take some scrap, put it together in a special way and it turns out to be a sculpture. What an elegant way of upcycling. Thanks to Karin and Peter Dünzel from Munich for this picture! They visited the Museum Vostell in Malpartida de Caceres where they found this artistic stake.