Picture of the month – April

Freiluftskulptur im Museum Vostell (Spanien)/Bildquelle: Karin und Peter Dünzel

Freiluftskulptur im Museum Vostell (Spanien)/Bildquelle: Karin und Peter Dünzel

Zwei ausrangierte Autos, ausgediente Computerbildschirme, drei nicht mehr salonfähige Klaviere und – nicht zuletzt – alte Teile einer russischen MIG-21 prägen diese Freiluftskulptur. Sie ist im Museum Vostell in Malpartida de Caceres (im Herzen der Extremadura/Spanien) zu bewundern. Die 16 Meter hohe Skulptur mit dem Titel „Warum dauerte der Prozess zwischen Pilatus und Jesus nur zwei Minuten?“ erinnert an einen Marterpfahl.

Vielen Dank an Karin und Peter Dünzel, die uns dieses Foto zur Verfügung stellten.

As an artist you just take some scrap, put it together in a special way and it turns out to be a sculpture. What an elegant way of upcycling. Thanks to Karin and Peter Dünzel from Munich for this picture! They visited the Museum Vostell in Malpartida de Caceres where they found this artistic stake.

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining
  • Brigitte Kranner

    Wer ganz genau hinsieht, kann 2 Störche erkennen. Einer im Nest an der Spitze und ein zweiter auf einem Platteau auf halber Höhe. Scheint, dass ihnen das Upcycling-Kunstwerk gefällt.

Urban Minerin des Monats: Annette Hillebrandt

Urban Minerin des Monats: Annette Hillebrandt

Sie ist Architektin und forscht seit Jahren im Bereich Urban Mining. Als eines ihrer jüngsten Projekte ist Annette Hillebrandt Mitinitiatorin des Urban Mining Student Awa...

> more

TUBA Design. Siegerprojekt Deutscher RecyclingDesignpreis

Nutzloses nutzbar machen

Schon zum 8. Mal schreibt der Arbeitskreis Recycling den Deutschen RecyclingDesignpreis aus, dessen Ziel es ist, aus „Abfall“ neue Objekte für den täglichen Gebrauch...

> more

Krongarten.Hinterland

Picture of the month – August

Installation im Krongarten der Galerie Hinterland (Wien)/Foto: ©Jakob Winkler Zu heiß in der Stadt? Auf in den Krongarten nach Wien! Dort hat nämlich David Moises einen...

> more

Ru Paré Community, Amsterdam

Ein Wohnzimmer für Amsterdam

2013 startete ein Unternehmer in Amsterdams ehemaligen Problemviertel Slotervaart ein außergewöhnliches soziales Experiment. Basierend auf dem Gedanken einer neu gelebte...

> more