Picture of the month: January

Kupferschlacke Falun/Schweden

Haus aus Kupferschlacke in Falun/Schweden/Bildquelle: Brigitte Kranner

Die Ziegel dieses Hauses sind nicht etwa zu dunkel gebrannt. Sie bestehen vielmehr aus Kupferschlacke! Aus jenem Material also, das bei der Gewinnung von Kupfer übrigbleibt. Und in dem Ort, in dem dieses Häuschen steht, gibt es mehr als genug davon. Falun in Schweden war bis zu seiner Stilllegung im Jahr 1992 eines der bedeutendsten Kupferbergwerke weltweit. Die Schlacke war en gros vorhanden und wurde als Sekundärrohstoff überwiegend im Bauwesen eingesetzt. Die Vorteile lagen auf der Hand: preiswert, gute Dämmeigenschaften, Langlebigkeit und spannende farbliche Akzente.

This house is to be found in Swedish Falun, home to a copper mine closed in 1992. Copper slag was formed to bricks and used as building material.

TAGS
, , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner Gerald Babel-Sutter

Urban Miner: Gerald Babel-Sutter

Als Gründer der größten europäischen Konferenz für nachhaltige Städte (Urban Future global conference) bringt Gerald Babel-Sutter „CityChanger“ aus der ganzen We...

> more

ARA Innovation Space

Urban Mining in der Bauwirtschaft

Wir bauen heute größer, höher und ressourcenaufwändiger als je zuvor. Ein Trend, der nicht hält. Das neue Video des ARA Innovation Space zeigt die großen Herausforde...

> more

Wasserschloss Pottendorf

Picture of the Month: June

Wasserschloss Pottendorf (NÖ)/Bildquelle: Barbara Kanzian Heute gleicht das Wasserschloss Pottendorf (NÖ) einer Ruine, einst hatte es große Bedeutung. Der im 12. Jahrhu...

> more

NEW MINE

Forschungsprojekt: NEW-MINE

Unter gegenwärtigen Rahmenbedingungen ist Landfill Mining nicht wirtschaftlich. Genau hier setzt das europäische Folgeprojekt NEW-MINE an. 15 Doktoranden forschen gemein...

> more