Picture of the month – June

Cerro de Pasco in Peru/Bildquelle: Fritz Kleemann

Cerro de Pasco in Peru/Bildquelle: Fritz Kleemann

Die peruanische Stadt Cerro de Pasco zählt nicht nur zu den höchstgelegenen Städten der Erde, sondern sie ist auch für ihre Minenindustrie sehr bekannt. Besonders bemerkenswert ist ihre städtebauliche Anordnung: Im Zentrum der Stadt befindet sich eine Tagebaumine und eine Untertagemine. Nun wird eine Umsiedelung der gesamten Stadt geplant, um den Abbau der großen Mengen an Erzen (Silber, Blei, Kupfer und Zink) weiter ausweiten zu können.
Der Begriff „Urban Mining“ erhält in Cerro de Pasco eine andere Bedeutung: Hier ist es gleich eine ganze Stadt, die als Mine dient.

Vielen Dank an Fritz Kleemann, der uns dieses Foto zur Verfügung stellte. Der Dissertant des Christian Doppler Institutes für Anthropogene Ressourcen der TU Wien forscht derzeit zum Thema „Ressourcenpotential von Gebäuden“ in Peru.

Cerro de Pasco is a small town high up in the Peruvian mountains. In its centre a below ground as well as surface mine is situated. A new and strange interpretation of “urban mining”.

Thanks to Fritz Kleemann, researcher at Vienna Technical University for this photo!

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Mining Student Award Architektur

Studierende denken bei Urban Mining weiter

Der erste Urban Mining Student Award Architektur ist entschieden. Die Studentinnen Vera Quasten und Nathalie Sophie Hans konnten mit ihren Entwürfen für das Naturschutzz...

> more

Urban Minerin

Urban Minerin: Beatrix Altendorfer

Schon seit ihrer Jugend bricht Beatrix Altendorfer eine Lanze für einen umweltbewussten Lebensstil. Um diesen auch anderen Menschen zu erleichtern, gründet sie gemeinsam...

> more

EREK

Für KMUs: EREK bietet Ressourcen-Lösungen

Ende Februar ging das Europäische Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz EREK in Brüssel an den Start. EREK ist ein Projekt der Europäischen Kommission, das Ressourc...

> more

Ruthner-Turm

Picture of the month: April

Metallkonstruktion des Ruthner-Turms im Kurpark Oberlaa (Wien)/Bildquelle: Brigitte Kranner Heute ist nur mehr ein (Alt)Metallgerüst geblieben. 1964 hingegen war diese Ko...

> more