Sci-Fi in der nachhaltigen Stadt

P1060286

Wie kann die Welt am Ende dieses Jahrhunderts aussehen? Die fünf Autoren des Buchs „Metatropolis“ haben sich dieser Frage angenommen und beschreiben eine Welt, in der Nachhaltigkeit, grüne Stadtkonzepte und ausgeklügelte Informationstechnologie gewichtige Rollen spielen.

In den fünf voneinander unabhängigen Science Fiction-Erzählungen ist der Kapitalismus gescheitert und die grüne Utopie hat in den Städten die Überhand gewonnen. In Hochhäusern wird Landwirtschaft betrieben; das Fahrrad dient als einzig wahres Fortbewegungsmittel; Virtual Reality-Spiele sind längst mit dem realen Leben verschwommen und alles, was produziert wird, wird auch recycelt. Nichts wirklich Neues, denn diese Ideen werden heute schon zum Teil umgesetzt.

metatropolis.coverDie Geschichten sind an sich nett geschrieben, aber sie sind so kurz, dass für die Ausformulierung von nachhaltig grünen Ideen zu wenig Platz bleibt. So wird beispielsweise der Footprint der neutralen Stadt angesprochen, was dahinter steckt, muss sich jeder selbst zusammenreimen.

An sich ein nettes Buch, aber eben auch nicht viel mehr.

John Scalzi; Metatropolis: Erzählungen; Heyne Verlag; ISBN-10: 3453526848, ISBN-13: 978-3453526846

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Agbogbloshie 2.0

Phönix aus der Asche: Agbogbloshie 2.0

Agbogbloshi heißt jener Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, in dem eine der größten Elektro-Müllhalden der Welt liegt. Zigtausende Tonnen illegaler Elektroschrott ...

> more

Regenwassertonne Picture of August

Picture of the month: August

Umfunktionierter Plastikbehälter in eine Regentonne (Burgenland)/Bildquelle: Brigitte Kranner Wie alte Dinge aus Plastik wieder zu verwenden sind, zeigt unser August-Pict...

> more

No Man’s Land

Bild gewordene Poesie

Lässig liegt der Schimpanse auf der Trage im verwaisten Operationssaal. Durch Löcher im Plafond dringt Wasser. Mäßig neugierig blickt ein Löwe durch ein offenes Fenst...

> more

Urban Miner

Urban Miners: Luise + Christoph

Seit zwei Jahren leben Luise Rosemeier und Christoph Buckler nach dem Zero Waste-Konzept. Die beiden Hamburger kaufen nachhaltig ein und Unverpackt-Läden haben dabei eine...

> more