TU Vortrag: „Zeitbombe Phosphor“

Abwasser

Welches Potential liegt im Abwasser für eine zukünftige Phosphor-Rückgewinnung vor? Welche Ansätze werden mit welcher Leistungsfähigkeit hinsichtlich der Phosphor-Rückgewinnung und Schwermetallentfrachtung eingesetzt? Wie wahrscheinlich ist eine Umsetzung dieser Technologien in den nächsten Jahren? Was sind die treibenden Faktoren? welche Positiv- und/oder Negativkriterien sind ausschlaggebend für eine zukünftige Umsetzung? Diese und andere Fragen werden von DI Lukas Egle am 28. Oktober  thematisiert.

 28. Oktober 2013, 13.00-14.30h
„Zeitbombe Phosphor – Rückgewinnung aus dem Abwasser. Möglichkeiten und Grenzen“DI Lukas EGLE (Institut für Wassergüte, Technische Universität Wien) 

Ort: TU Wien (Hauptgebäude), Karlsplatz 13, zwischen Stiege 1 und Stiege 5, 2. Stock

TAGS
, , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Unknown-6

Sein Erz ausschütten

Wenn die Herausgeber dieses Blogs, Brigitte und Felix Kranner, ihrer Leidenschaft – dem Reisen - nachgehen, dann muss zumindest eine Metall-Destination dabei sein. Im Vo...

> more

Urban Minerin des Monats: Minimal Mimi

Urban Minerin des Monats: Minimal Mimi

Ekaterina ist im Netz als Minimal Mimi bekannt. Mit ihrem eigenen, gleichnamigen YouTube-Kanal versorgt sie ihre Tausenden von Abonnenten regelmäßig mit Videos über nac...

> more

Urban-Mine-Platform

Schatzsucher im Müll

Eine Reihe namhafter europäischer Organisationen hat sich zusammengeschlossen, um eine umfassende Datenbank für die Wertstoff-Rückgewinnung aus elektronischen Altgerät...

> more

Picture of the month: February

Picture of the month: February

Mini-Schmelzofen aus Madagaskar/Afrika/Bildquelle: Peter und Waltraud Gros Unser aktuelles Foto des Monats kommt diesmal aus Madagaskar. Es zeigt einen Mini-Schmelzofen f...

> more