TU Vortrag: Kunststoffhaushalt Österreich 2010

An der TU Wien findet nächsten Montag der bereits neunte Vortrag in der Seminarreihe „Anthropogene Ressourcen und Stoffflussmanagement“ statt. Diesmal geht es um den Kunststoffhaushalt in Österreich.

Kunststoffe zählen zu den wichtigen Materialien einer industrialisierten Volkswirtschaft und bedürfen auf Grund ihres Roh- und Schadstoffpotenzials einer kontrollierten Bewirtschaftung. Als Grundlage dafür dienen die im Rahmen des CD Labors für Anthropogene Ressourcen erhobenen Massenflüsse von Kunststoff für das Jahr 2010. Mengenströme von der Primärproduktion über die wichtigsten Anwendungssektoren bis hin zu verschiedenen Abfallströmen werden präsentiert. Dieses statische Modell dient als Grundlage für eine dynamische Modellierung zukünftiger Abfallströme und anderen Anwendungen, wie z.B. einer periodischen Stoffbuchhaltung.

Montag, 13. Jänner 2014, 13.00-14.30 Uhr
Kunststoffhaushalt Österreich 2010: von der Produktion zum Abfall“ DI Julia Feketitsch / Barbara Frank 

Ort: Technische Universität Wien (Hauptgebäude), Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft, Karlsplatz 13, A-1040 Wien, Seminarraum 225, 2. Stock

 

 

 

TAGS
, , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner Gerald Babel-Sutter

Urban Miner: Gerald Babel-Sutter

Als Gründer der größten europäischen Konferenz für nachhaltige Städte (Urban Future global conference) bringt Gerald Babel-Sutter „CityChanger“ aus der ganzen We...

> more

ARA Innovation Space

Urban Mining in der Bauwirtschaft

Wir bauen heute größer, höher und ressourcenaufwändiger als je zuvor. Ein Trend, der nicht hält. Das neue Video des ARA Innovation Space zeigt die großen Herausforde...

> more

Wasserschloss Pottendorf

Picture of the Month: June

Wasserschloss Pottendorf (NÖ)/Bildquelle: Barbara Kanzian Heute gleicht das Wasserschloss Pottendorf (NÖ) einer Ruine, einst hatte es große Bedeutung. Der im 12. Jahrhu...

> more

NEW MINE

Forschungsprojekt: NEW-MINE

Unter gegenwärtigen Rahmenbedingungen ist Landfill Mining nicht wirtschaftlich. Genau hier setzt das europäische Folgeprojekt NEW-MINE an. 15 Doktoranden forschen gemein...

> more