Wertekanon der Wirtschaft

Foto: © Barbara Kanzian

Das Buch „Rethink Economy“ bringt einen Überblick über die aktuelle Forschung der Wirtschaftsuniversität Wien zum weiten Thema Nachhaltigkeit. Buchherausgeber Fred Luks, Leiter des Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit an der WU, hat die Forschungsbereiche in vier große Themenblöcke zusammengefasst.

  • Ressourcen und Trends
  • Management und Konsum
  • Gerechtigkeit, Verteilung und Arbeit
  • Coaching und Projekte.

Nach der Lektüre ist man versucht zu sagen: Aber hallo, da geht die Post ab an der WU. Da wird jetzt darüber nachgedacht und geforscht, was in 10 bis 20 Jahren der Wertekanon der Wirtschaft sein könnte. Während Geiz noch immer geil ist, forscht man an der WU wie wirkungsorientierte CSR (Cooperate Social Responsibility) aussieht und wie sie dokumentiert werden kann oder wie ein „ökologisches Supply Chain Management“ funktionieren könnte oder auch ob „sustainibility through everyday behavior“ möglich ist. Um nur einige Beiträge zu nennen.

Es sind Themen, die man an einer Wirtschaftsuniversität nicht unbedingt erwarten würde. Plötzlich geht es nicht mehr ausschließlich um Renditen, sondern auch um Menschenrechte, um soziale Nachhaltigkeit in der Arbeit und um gesellschaftliche Ungleichheit.

Titel_Luks_Rethink-Economy_4cEs sind 11 Forschungsberichte, teilweise in Deutsch, teilweise in Englisch geschrieben. Immer wird auch kurz auf die wissenschaftliche Methodik eingegangen. Wahrlich keine Bettlektüre, aber spannend wie ein Krimi.

Ein Buch für Think Tanks und Zukunftsforscher, die es lieben sich in eine Materie einzuarbeiten.

Fred Luks (Hrsg.); Rethink Economy; Perspektivenvielfalt in der Nachhaltigkeitsforschung – Beispiele aus der Wirtschaftsuniversität Wien; Oekom Verlag; ISBN-13: 978-3-86581-737-2

Economy and Sustainibility. A book with the latest research reports from the Vienna University of Economics and Business on this topic. Some reports are written in English.

Foto: Barbara Kanzian

 

TAGS
, ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner des Monats: Manfred Assmann

Urban Miner des Monats: Manfred Assmann

Als Geschäftsführer des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) weiß Manfred Assmann, dass Abfall nicht gleich Abfall ist. Vieles davon kann ge...

> more

UMAR Urban Mining & Recycling

Aus Müll gebaut

Kreislaufwirtschaft in der Architektur wird aufgrund von Bevölkerungswachstum und Rohstoffknappheit ein immer wesentlicheres Thema. Wie kann nun der verantwortungsvolle U...

> more

Kupferschlacke Falun/Schweden

Picture of the month: January

Haus aus Kupferschlacke in Falun/Schweden/Bildquelle: Brigitte Kranner Die Ziegel dieses Hauses sind nicht etwa zu dunkel gebrannt. Sie bestehen vielmehr aus Kupferschlack...

> more

Urban Mining und Weihnachten

2017: Jubiläen und AmEisen

Ein spannendes Urban Mining-Jahr 2017 geht zu Ende und – wie jedes Jahr – fassen wir für Sie die Höhepunkte zusammen. Ein Rückblick über ein Jahr der Jubiläen und...

> more