What is Smart Design?

 Smart_Design

Urban Mining is not just about reclaiming resources from products that have reached the end of their life cycle. William McDonough and Michael Braungart argue that 80% of a product’s life cycle impact  is established at the design stage. 

When a product designer attempts to find the most sustainable answers to questions such as: “what will the product be made of? Where will these materials come from? How long can the product be in use for? And how easy will it be to re-extract the materials used at the end of the product’s life cycle?” Then we begin to talk about Smart Design. 

Collin Dunn, Managing Editor of treehugger.com, uses the simple example of the light bulb to illustrate this point. Ordinary light bulbs create light by passing an electrical current through a filament. This process is called incandescence and actually generates heat, with light emitted as a by-product from the hot body. Light generated in this way wastes a lot of energy. 

Fluorescent light bulbs, on the other hand, generate light by passing a current through a tube filled with argon and mercury vapour. This method produces far less heat and is about four to six times more efficient than light produced by an incandescent bulb. Thus, by choosing one design over another, we can reduce the energy used by up to 70%. 

For further information please visit treehugger.com

 

Smart Design?

Urban Mining, das wissen wir, beginnt nicht erst mit der Wiedergewinnung von Ressourcen. Es beginnt früher. Viel früher.

Wie lange ein Produkt wirklich halten wird, entscheidet sich bereits im Designprozess. Und ist abhängig vom Designer, der versucht Antworten zu finden. Woraus soll mein Produkt bestehen? Woher bekomme ich die Materialen? Und wie lassen sich diese Materialen einmal weiterverwenden?

Erst wenn all diese Gesichtspunkte berücksichtigt werden, kann man wirklich von Smart Design sprechen. Collin Dunn demonstriert das am Beispiel einer einfachen Glühbirne. Sie erzeugen Licht, indem elektrischer Strom einen Metallfaden erhitzt. Das Licht ist dabei ein Nebenprodukt der Hitze.

Bei Energiesparlampen läuft der Strom durch eine Röhre, die mit Argon und Quecksilber gefüllt ist. Der Energieaufwand lässt sich dadurch um bis zu siebzig Prozent reduzieren. So entscheidet die Designwahl oft auch darüber, wie wir mit unseren Ressourcen umgehen.

Für weitere Informationen: treehugger.com 

TAGS
, ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner Martin Aschauer

Urban Miner of the Month: Martin Aschauer

Er ist es gewohnt, die Kommunikation zu gestalten. Als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit von GLOBAL 2000 entwickelt Martin Aschauer Strategien und Visionen für eine nachh...

> more

Konfliktmineralien

Transparenz bedeutet weniger Leid

Der Verkauf von Rohstoffen füllt so manche Kriegskassa und führt zu massivem Elend in politisch instabilen Regionen. Damit menschliches Leid rund um diese „Konfliktmin...

> more

Warehouse in Abu Dhabi

Picture of the Month – November

Warehouse in Abu Dhabi/Foto: ©Brigitte Kranner Was wären die Vereinigten Arabischen Emirate ohne ihre Lagerhäuser? Während einige dieser „Warehouses“ international...

> more

Wertstoffwende im Harz

Wertstoffwende im Harz

Schon seit geraumer Zeit arbeiten einige Hochschulen Deutschlands zum Thema Recycling eng zusammen. Nun haben sich diese kooperierenden Institutionen zum Ziel gesetzt, den...

> more