Aus Zementwerk werden neue Wohnungen

Zementwerk 2

Auf einem stillgelegten Zementwerk am Stadtrand Wiens entsteht das neue Wohnprojekt Waldmühle Rodaun. Das Besondere daran: Die über 450 Wohnungen entstehen großteils aus dem Material des ehemaligen Werkgeländes. Der Rohstoff Beton liefert hier den Ursprung für Neues.

Sortenreiner Beton – und davon jede Menge – fand sich auf dem Areal der ehemaligen Lafarge-Perlmooser Zementfabrik. Um die Verkehrsbelastung und die Transportkosten so niedrig wie möglich zu halten, entschieden sich die Verantwortlichen für ein ausgeklügeltes Urban Mining-Konzept, bei dem die ökologischen Vorteile besonders stark ins Gewicht fielen. Denn: Für den Bau einer neuen Wohnung muss ein Lkw durchschnittlich 3000 Kilometer fahren. So konnten bei diesem Projekt zwei Drittel der gesamten Fahrtkosten eingespart werden, da die Betonmassen direkt vor Ort verarbeitet wurden. Mit modernen Brechanlagen war es möglich, die rund 200.000 Tonnen Beton aufzubereiten und sie als Recyclingbaustoff neu zu verwerten. Dem gingen zahlreiche Materialanalysen voran, denn die Qualität des Betons ist ausschlaggebend, ob er später im Straßenbau oder im Hochbau verwendet wird.

Impressionen vom Neubau (11)

 

Deutliche Kostenreduktion durch Urban Mining

Planer Thomas Romm kommt in seiner Präsentation „Wirtschaftspotenzial Urban Mining“ (vom April 2015) zum Schluss, dass Urban Mining die Kostenfaktoren „Transport und Energie“ deutlich verringert. Insbesondere gilt das für den tranportlastigen Erd- und Transportbau. Im konkreten Fall der Waldmühle konnten Minderkosten z. B. für die Herstellung der Tragschicht (lt. Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen RVS) für die 6.400 Quadratmeter befahrbarer Außenanlagen von 25 Euro/m2 erzielt werden. In Summe beläuft sich die Einsparung auf 160.000 Euro. Die Kosten für den eingesparten Abtransport der verwerteten 180.000 Tonnen Material liegen bei 1 Million Euro.
Die Kreislaufwirtschaft am Bau nimmt eine immer größere werdende Rolle ein. Auch Gerald Parzer, Planer vom österreichischen Siedlungswerk, ist sich sicher, dass Projekte wie die Waldmühle Rodaun die gesamte Bauwirtschaft revolutionieren.
Schlüsselübergabe für die mit hoher Wohn- und Lebensqualität geplanten Wohnungen soll 2016 erfolgen.

Viennese housing project gives a perfect example of urban mining. An old cement factory has been torn down, the concrete was recycled on site and used to build new homes.

Zementwerk 2

TAGS
, , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Make City Festival für Architektur und Andersmachen

Stadt anders machen

Make City – der Titel ist Programm. Partizipative Stadtgestaltung heißt das Gebot der Stunde. Ungewöhnliche Denkansätze sind erwünscht. Im Juni 2018 fand in Berlin ...

> more

Ressourcenwende Marius Hasenheit Urban Miner

Urban Miner: Marius Hasenheit

Privat rettet er Lebensmittel, kauft gerne in Secondhandshops und ist sogar als Stadtimker aktiv: Marius Hasenheit, Berater für Politik und Strategie zu Themen der Kreisl...

> more

Verschwundenes Marchfeld

Verschwundenes Marchfeld

Um ein altes, aufgelassenes Schulhaus kaufen zu können, wird man lange suchen müssen. Die sind sehr begehrt und finden schnell einen Nachbesitzer. Aufgelassene Wirtshäu...

> more

Wiederverwertung von alten Weinflaschen

Picture of the month: August

Ein neues Trinkglas aus einer wiederwerteten alten Weinflasche | Foto: Monika Arbesser „Man bringe den Spritzwein!“ Dieser Trinkaufforderung des Wiener Exbürgermeiste...

> more