Christian-Doppler-Labor eröffnet

Am 3. April 2013 wird an der Technischen Universität Wien das Christian-Doppler-Labor offiziell eröffnet.

Im Juli 2011 erzählte Prof. Helmut Rechberger (TU Wien) in einem Interview mit urbanmining.at noch von den Plänen für ein Labor zur Erforschung „anthropogener Ressourcen“. Ungefähr ein Jahr später war es dann soweit. Im Oktober 2012 wurde am Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft der TU Wien das CD Labor ins Leben gerufen. Ziel des Labors ist es, anhand von Fallstudien, Methoden zur Erkundung und Bewertung von durch den Menschen entstandene, verwendete und angehäufte Materialien (anthropogenen Ressourcen) zu entwickeln. Dadurch können neue Erkenntnisse zum Recycling von Sekundärressourcen abgeleitet werden.

Die offizielle Eröffnung des CD Labors für „Anthropogene Ressourcen“ am 3. April 2013 wird von einem international besetzten, wissenschaftlichen Symposium begleitet. Um Anmeldung bis zum 28. März wird gebeten!

Detaillierte Informationen zum Programm finden Sie hier.

3. April 2013
Technische Universität Wien
Karlsplatz 13/226.4
A-1040 Wien

TAGS
, , , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Mining 4.0

Urban Mining als Parlamentssache

Das Austrian Institute of Technology (AIT) hat im Mai 2018 dem österreichischen Parlament einen Projektbericht zu Urban Mining 4.0 vorgelegt. Das AIT, Österreichs größ...

> more

Urban miner michael brunn

Urban Miner: Michael Brunn

Vor wenigen Tagen wurde Michael Brunn, Chefredakteur des "RECYCLING magazin", mit dem Urban Mining-Award 2018 ausgezeichnet. Anlass genug nachzufragen, wie er es mit seine...

> more

Österreichischer Online Reparaturführer

Reparaturführer gegen Müllberge

Reparieren statt Wegwerfen – diesem Motto haben sich zahlreiche Reparaturcafés und selbstorganisierte Werkstätten verschrieben. Um Interessierten in Österreich eine l...

> more

Re-use in Stetten (NÖ)

Picture of the month: November

Re-use in Stetten (NÖ)/Foto: ©Maria Knoche Beinahe alles an diesem Objekt wurde schon einmal verwendet; der Re-use-Gedanke hat sich bei unserem aktuellen Picture durchge...

> more