Cradle-to-cradle: In-flight Carpeting

Metalle

The Dutch airline company, KLM, claims that sustainability is a guiding principle for all of their new developments. The airline company teamed up with Dutch designer, Hella Jongerius, to seek sustainable solutions that would make the interiors of their aeroplanes more comfortable as well as more environmentally friendly. 

KLM have incorporated several smart design ideas into their new planes, such as fully reclining passenger seats in business class. The airline claims that these seats are not only more comfortable but are also lighter than their previous models. Incorporating lighter seating into their new aeroplane models will lower CO2 emissions by reducing the plane’s fuel consumption. KLM will also be the first airline to ever use cradle-to-cradle carpeting in their aeroplane interiors. The carpeting that is going to be incorporated into the new cabin interiors will be made from some of the 90,000 kilograms of textiles that were left over following KLM’s change of uniform in 2010. In addition, the old carpeting will be recycled in accordance with cradle-to-cradle principles. 

More information.

 

Fliegender Teppich

Die holländische Fluggesellschaft KLM sucht gemeinsam mit der Designerin Hella Jongerius nach nachhaltigen Lösungen bei der Gestaltung der Innenräume. Sie sollen umweltfreundlicher werden, und gleichzeitig mehr Komfort für die Fluggäste bieten.

Eine der ersten bereits umgesetzten Designideen waren die neuen Sitze in der Businessklasse. Die vollständig horizontal verstellbaren Sitze sollen bequemer und leichter als ihre Vorgängermodelle sein. Leichtere Sitze bedeuten weniger Gewicht und damit weniger Treibstoffverbrauch. KLM ist nun auch die erste Fluglinie, die das Cradle-to-Cradle-Konzept bei der Innenraumgestaltung einsetzt. Gemäß der Idee der zyklischen Ressourcennutzung werden die Teppichböden der Flugzeuge aus alten KLM Uniformen hergestellt. 2010 wurden die Uniformen ausgemustert, 90000 kg Textilien finden so eine neue Bestimmung.

Und der alte fliegende Teppich? Wird unter Einhaltung der Cradle-to-Cradle-Prinzipien recycelt. Märchenhafte Idee!

Weitere Informationen erhalten Sie unter klmtakescare.com

TAGS
, ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban Miner: Dirk E. Hebel

Urban Miner: Dirk E. Hebel

Architekt Dirk E. Hebel plant Gebäude mit Materialien, die schon einen Lebenszyklus hinter sich haben. Nach UMAR (gemeinsam mit Werner Sobek und Felix Heisel) laufen derz...

> more

Requisitenfundus Nordwestbahnhof Wien

Reicher Schatz an alten Objekten

Ein riesiges Lagerhaus auf einem aufgelassenen Bahnhofsgelände voll mit Film- und Theaterrequisiten – es handelt sich dabei um eine spezielle Form des Urban Minings, di...

> more

Hoehenrausch Linz der Denker Werner Merzeder

Picture of the Month: October

„Der Denker“ in Linz (OÖ) von KCHO/Foto: @Werner Merzeder Aus Überresten angeschwemmter Boote und aus Treibgut hat der kubanische Künstler KCHO diese überdimension...

> more

ARA Innovation Space

Ein Jahr ARA Innovation Space

Im Oktober 2017 starteten die Aktivitäten des ARA Innovation Space (AIS). Ein Jahr lang hat ein multidisziplinäres Team aus Wissenschaftlern, Kreativen und Unternehmern ...

> more