Mit Abfallvermeidung zum Award

Green Alley Award

Startups haben nun wieder die Chance, ihre innovativen Projekte in den Bereichen Digital Circular Economy, Recycling und Abfallvermeidung vorzustellen. Bis zum 1. Juli 2018 können sie ihre Bewerbungen für den Green Alley Award (GAA) einreichen. Dieser ist Europas erste Auszeichnung für Startups der Circular Economy. Gesucht werden bei diesem Bewerb Unternehmen, die mit ihren Produkten, Dienstleistungen oder Technologien kurz vor dem Launch stehen, sich bereits in der Wachstumsphase befinden oder in andere europäische Märkte expandieren wollen. Wichtig ist dabei, dass ihre Geschäftsidee dazu beiträgt, Ressourcen in einen Kreislauf zurückzuführen.

Der von der Landbell Group geförderte, internationale GAA prämiert bereits seit dem Jahr 2014 junge Gründer für ihren nachhaltigen Umgang mit Abfall. Heute bereits bekannte Firmen wie das finnische Unternehmen Sulapac (produziert eine ökologische Alternative zu Plastikverpackungen), die britische Firma Adaptavate (produziert ein nachhaltiges Baumaterial, das den Sondermüll in der Bauindustrie reduziert) oder – ebenfalls aus Finnland – RePack (kluges Pfandsystem zur Vermeidung von Verpackungsmüll im Online-Handel) wurden mit GAA in den vergangenen Jahren ausgezeichnet.

Nach dem Teilnahmeschluss am 1. Juli 2018 werden die überzeugendsten Bewerber ins Finale nach Berlin eingeladen. Dem Sieger winkt neben der Auszeichnung des GAA ein Preisgeld von 25.000 EUR.

Informationen: Green Alley Award

The Green Alley Award (GAA) is Europe’s first prize for star-ups within the Circular Economy. For details go to Green Alley Award

 

 

TAGS
, , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban miner michael brunn

Urban Miner: Michael Brunn

Vor wenigen Tagen wurde Michael Brunn, Chefredakteur des "RECYCLING magazin", mit dem Urban Mining-Award 2018 ausgezeichnet. Anlass genug nachzufragen, wie er es mit seine...

> more

Österreichischer Online Reparaturführer

Reparaturführer gegen Müllberge

Reparieren statt Wegwerfen – diesem Motto haben sich zahlreiche Reparaturcafés und selbstorganisierte Werkstätten verschrieben. Um Interessierten in Österreich eine l...

> more

Re-use in Stetten (NÖ)

Picture of the month: November

Re-use in Stetten (NÖ)/Foto: ©Maria Knoche Beinahe alles an diesem Objekt wurde schon einmal verwendet; der Re-use-Gedanke hat sich bei unserem aktuellen Picture durchge...

> more

Kai Loeffelbein Ctrl-X a topography of e-waste

Es ist unser Müll

Ein Leben ohne elektronische Geräte ist für uns undenkbar. Oft werden unsere Computer, Smartphones oder Tablets schon nach kurzer Zeit gegen neue Geräte eingetauscht; d...

> more