Ohne Meer geht gar nichts mehr

Ozeanbuch

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage nach den besten Geschenktipps für Weihnachten. Wir präsentieren Ihnen heute ein Buch, das am Gabentisch nicht fehlen darf: das große Ozeanbuch. Es zeigt die wesentlichen Themen wie die Verschmutzung der Meere, den Tiefsee-Bergbau oder die industrielle Aquakultur u.a. auf höchst informative und anschauliche Weise.

„Es ist ein interessanter biologischer Umstand, dass wir alle in unseren Adern die exakt gleiche Menge an Salzgehalt haben wie das Meerwasser und somit auch Salz in unserem Blut, unserem Schweiß, unseren Tränen.“

Das Buch beginnt mit diesem – hier unvollständig wiedergegebenen – Zitat von John F. Kennedy und ist symptomatisch für das ganze Buch: Das Meer ist uns nahe und wir sollten es mit Respekt behandeln, denn ohne Meer geht gar nichts mehr. Dabei hebt die Autorin Esther Gonstalla weder mahnend noch besserwissend den Zeigerfinger oder zeigt Endzeitszenarien auf.

Vielmehr schafft sie es, komplexe Inhalte in klaren, kurzen Erklärungen zu vermitteln und greift dafür zu einem genialen didaktischen Trick: der Infographik. Das ganze Buch besteht aus Infographiken mit kurzen Texten. Ein Bilderbuch für Erwachsene, gespickt mit Daten und Fakten.

Das Buch ist in die fünf Kapitel Klimawandel, Verlust der biologischen Vielfalt, Überfischung, Industriegebiet Ozean und Verschmutzung gegliedert. Höchst anschaulich werden dabei die unterschiedlichsten Themen behandelt, wie zum Beispiel: Wie funktioniert die industrielle Aquakultur und welche Probleme entstehen dadurch und wie sehen die Alternativen aus? Woher kommen die Manganknollen in der Tiefsee und wie könnte ein Tiefsee-Bergbau in der Zukunft aussehen? Wie kommt es zur Verschmutzung der Meere und wieviel Plastikmüll schwimmt in den Weltmeeren?

OzeanbuchSelten wurden Fakten so spannend und übersichtlich aufbereitet. Das Buch ist ein Lesevergnügen und ein heißer Tipp für den weihnachtlichen Gabentisch.

Esther Gonstalla, Das Ozeanbuch, über die Bedrohung der Meere, oekom Verlag; ISBN-13: 978-3-96996-012-3

A whole book with infographics and short explanations about the threats to our sea. It also lines out alternative ways to use the ocean without severe impacts. Very informative and brilliantly illustrated. Only available in German.

 

 

TAGS
, , , , , ,

X zurück
Comments via Urban Mining
  • Esther Gonstalla

    Ab Frühjahr 2018 ist das Ozeanbuch überrings auch auf Englisch erhältlich über den oekom verlag und über green books (in England).

    Liebe Grüße und danke für die tolle Buchbesprechung!

    Urban Miner: Dirk E. Hebel

    Urban Miner: Dirk E. Hebel

    Architekt Dirk E. Hebel plant Gebäude mit Materialien, die schon einen Lebenszyklus hinter sich haben. Nach UMAR (gemeinsam mit Werner Sobek und Felix Heisel) laufen derz...

    > more

    Requisitenfundus Nordwestbahnhof Wien

    Reicher Schatz an alten Objekten

    Ein riesiges Lagerhaus auf einem aufgelassenen Bahnhofsgelände voll mit Film- und Theaterrequisiten – es handelt sich dabei um eine spezielle Form des Urban Minings, di...

    > more

    Hoehenrausch Linz der Denker Werner Merzeder

    Picture of the Month: October

    „Der Denker“ in Linz (OÖ) von KCHO/Foto: @Werner Merzeder Aus Überresten angeschwemmter Boote und aus Treibgut hat der kubanische Künstler KCHO diese überdimension...

    > more

    ARA Innovation Space

    Ein Jahr ARA Innovation Space

    Im Oktober 2017 starteten die Aktivitäten des ARA Innovation Space (AIS). Ein Jahr lang hat ein multidisziplinäres Team aus Wissenschaftlern, Kreativen und Unternehmern ...

    > more