Re-source 2014

Was können wir tun, um mit dem auszukommen, was wir haben? 

Ende April fand in Wien die Re-source 2014 statt. Thema war der schonende und effiziente Umgang mit Ressourcen. Zwei Tage lang diskutieren Experten aus Wirtschaft, Forschung, Politik und Verwaltung. 

Einhelliger Tenor der Vorträge: Von einer flächendeckenden Anwendung von Smart Design sind wir noch weit entfernt. Zwar gibt es einzelne Firmen, die eine Vorreiterrolle spielen, die Politik hat die Bedeutung dieses Themas aber noch nicht erkannt. Gleichzeitig findet jedoch ein gesellschaftliches Umdenken statt. Ressourcenschonung als notwendiges Verhalten ist längst im Bewusstsein der Allgemeinheit angelangt. Und nicht allein aus ökonomischen Gründen: Die Gewinnung und der Handel von Ressourcen haben unmittelbare Auswirkungen auf unser aller Leben.

Ressourcenknappheit führt zu Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen und bewaffneten Konflikten. Verantwortlich dafür ist der Hunger nach Rohstoffen und die Konsumwut unserer Gesellschaften. Und somit jeder von uns. Dass sich diese Entwicklung in naher Zukunft ändern wird, ist nicht anzunehmen. Umso wichtiger sind daher sowohl das Engagement Einzelner als auch eine verstärkte staatliche Anstrengung. Sei es bei der Unterstützung privater Initiativen als auch bei der Förderung von Forschung und Entwicklung.

Zu Zeiten Kaiser Franz Josephs, der hier auf die Diskutanten herunterblickt, kannte man Begriffe wie Recycling oder Abfallwirtschaft noch nicht. Es bleibt zu hoffen, dass es nicht weitere hundert Jahre dauert, bis aus Ideen konkrete Handlungen werden. 

Für mehr Information, können die Vorträge hier heruntergeladen werden.

TAGS
,

X zurück
Comments via Urban Mining

Urban miner michael brunn

Urban Miner: Michael Brunn

Vor wenigen Tagen wurde Michael Brunn, Chefredakteur des "RECYCLING magazin", mit dem Urban Mining-Award 2018 ausgezeichnet. Anlass genug nachzufragen, wie er es mit seine...

> more

Österreichischer Online Reparaturführer

Reparaturführer gegen Müllberge

Reparieren statt Wegwerfen – diesem Motto haben sich zahlreiche Reparaturcafés und selbstorganisierte Werkstätten verschrieben. Um Interessierten in Österreich eine l...

> more

Re-use in Stetten (NÖ)

Picture of the month: November

Re-use in Stetten (NÖ)/Foto: ©Maria Knoche Beinahe alles an diesem Objekt wurde schon einmal verwendet; der Re-use-Gedanke hat sich bei unserem aktuellen Picture durchge...

> more

Kai Loeffelbein Ctrl-X a topography of e-waste

Es ist unser Müll

Ein Leben ohne elektronische Geräte ist für uns undenkbar. Oft werden unsere Computer, Smartphones oder Tablets schon nach kurzer Zeit gegen neue Geräte eingetauscht; d...

> more