Stadt anders machen

Make City Festival für Architektur und Andersmachen

Make City – der Titel ist Programm. Partizipative Stadtgestaltung heißt das Gebot der Stunde. Ungewöhnliche Denkansätze sind erwünscht.
Im Juni 2018 fand in Berlin zum zweiten Mal Make City statt: Nach eigenen Angaben ist diese Veranstaltung ein „Festival für Architektur & Andersmachen“. Über zwei Wochen lang trafen sich – wieder nach eigenen Angaben – „ Platzmacher*innen, Konzeptgestalter*innen, Mitmacher*innen, Prozessregisseur*innen, Stadtneudenker*innen, Umbaudirigenten*innen, Raumforscher*innen, Kiezveränderer*innen, Volksvermieter*innen, Monokulturablehner*innen“, um im Rahmen von Vorträgen, Talks, Exkursionen, Diskussionen, Best Practice, Interviews, Case Studies, Ausstellungen Workshops etc. die „Stadt anders zu machen“.
Das alles liegt nun in Buchform vor. In mehr als 80 Beiträgen auf über 440 Seiten – zweispaltig in Englisch und Deutsch – in fünf Themenbereiche gegliedert:

  • Grund und Boden, Eigentum, Entwicklungs- und Finanzierungsmodelle
  • Governance, strategische Allianzen und Stadt neu verhandeln
  • Typologien, dritte Räume und Mischnutzung
  • Hybride Infrastrukturen, Klimawandel, Stadt- und Ernährungslandschaften
  • Ressourcen, Materialität und Kreislaufwirtschaft

Und wie es immer mit „Tagungsbänden“ ist: Sie sind nicht wirklich als Buch lesbar, aber dienen als Nachschlagewerk, Ideenspender und sind als Bestandsaufnahme aktueller Entwicklungen gedacht.
Und das leistet dieses Buch in einem sehr breiten Umfang. Und es macht Mut: Wenn sich so viele verschiedene Akteure so viele verschiedene Gedanken machen und zu so vielen verschiedenen Lösungen kommen, dann brauchen wir uns um die Transformation zur lebenswerten Stadt keine Sorgen machen.

Make City CoverA city worth living in

Make City – a two week festival for architecture and urban alternatives has taken place in Berlin in June 2018. In more than 80 contributions the book sums up ideas as well as examples for best practice to make our cities a more worthwhile place to live in. All contributions are published in English and German.

Francesca Ferguson, MAKE_SHIFT (Hg.)
Make City
A Compendium of Urban Alternatives
Stadt anders machen
Jovis Verlag
ISBN 978-3-86859-567-3

TAGS
,

X zurück
Comments via Urban Mining

Barbara Kanzian

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

v.li.n.re.: Barbara Kanzian, Felix Kranner, Brigitte Kranner dieser Blog hat viele Jahre das Thema Urban Mining bekannt gemacht. Jede Woche wurden hier aktuelle Inhalte re...

> more

Social Urban Mining Wien Alsergrund

Social Urban Mining in Wien Alsergrund

Dort, wo ab 2025 Wiener MedizinstudentInnen ein und aus gehen werden, wird zurzeit Urban Mining mit sozialem Mehrwert durchgeführt: Bevor der neue MedUni Campus Mariannen...

> more

Altmetalle Kranner Weihnachtsbaum Urban Mining

2019: Urban Mining ist angekommen

Ein spannendes Urban Mining-Jahr 2019 geht zu Ende und – wie jedes Jahr – fassen wir für Sie die Höhepunkte zusammen. Ein Rückblick über ein Jahr, in dem Urban Min...

> more

Sebastião Salgado

Goldrausch in der Serra Pelada

Wie eine wohl orchestrierte Armee von Ameisen steigen die garimpeiros (Bergarbeiter) aus dem 200 Meter tiefen Loch der Goldmine empor. Jeder trägt einen 40 Kilogramm schw...

> more